© Copyright by Hans Dreier
HHO

 Wasserstoff - Versuchsanlage

Wasser zu Gas/BrownsGas

Ausgangslage

In  

einer  

Versuchsanordnung  

wird  

Wasser  

in  

Wasserstoff  

(H)  

und  

Sauerstoff  

O2  

getrennt.  

Dieses  

  

so  

ge

-

nannte  

Browns  

Gas,  

wird  

zusammen  

in  

einem  

Brenner  

verbrannt.  

Es  

ist  

anzunehmen  

dass  

durch  

die

Spaltung  

HHO  

Gas  

produziert  

wird.  

Die  

Versuchsanordnung,  

produziert  

mehrere  

Stunden  

Gas.  

Man  

kann

sogar von einem Dauerbetrieb ausgehen.

Bubbler
Wasserabscheider
Ausgleichsgefäss
Keramikmantel einer 60A Sicherung
Brenndüse mit Flammenrückschlagsperre
Beschreibung der Versuchsanordnung: Der   Elektrolyser   hat   eine   Anzahl   Wasserkammern   (Element),   welche   von   der   angelegten   elektrischen Gleichpannung   abhängig   ist.   Die   Spannung   pro   Element   kann   von   1.4V   bis   2.4V   variieren.   Je   höher   die   an - gelegte   Spannung   ist,   desto   mehr   Elemente   sind   notwendig.   Im   Ausgleichsgefäss   (schwarzer   Behälter)   ist eine   KOH-Lösung   drin   mit   destilliertem   Wasser   und   Kaliumhydroxid.   Das   Mischverhältnis   ist   ca.   3   -   28% (Kalilauge).   Diese   Kalilauge   ist   dafür   da,   dass   ein   Stromfluss   stattfindet,   da   destilliertes   Wasser   keinen Strom   leitet.   Mit   KOH   kann   somit   der   Elektrochemische   Prozess   stattfinden   und   die   Kalilauge   aufspalten   in 2 Teile   Wasserstoff   und   1 Teil   Sauerstoff.   Das   HHO   Gas   (Mischgas)      wird   nach   der   Spaltung   gesammelt   und über   einen   Wasserabscheider   in   das Ausgleichsgefäss      zurück   geführt,   um   mögliches   Kondesat   im   Gas   zu separieren.   Es   wird   anschliessend   über   einen   so   genannten   Bubbler   (Flammensperre)   zur   Flammendüse geführt.   In   dieser   befindet   sich   noch   eine   weitere   Flammensperre,   um   einen   Rückbrand   zu   verhindern.   Das HHO   Gas   brennt   sehr   ruhig   und   fast   unsichtbar.   Wenn   die   Flamme   keinen   Gegenstand   berührt,   brennt   sie fast   farblos.   Beim   Berühren   eines   Gegenstandes   wird   sie   sehr   hell   und   sehr   heiss,   je   nach   Material   wo   sie auftrifft.   Beim   Aufheizen   eines   Wolfram   Stückes   wurde   es   rot   glühend.   Die   Flamme   verbrennt   sehr   wahr - scheinlich durch Implosion (Annahme). Robert Natzeder 13.03.2017
 Elektrolyser